Zugehörige Leistungen - Diabetologie

DIE DIABETOLOGIE STELLT SICH VOR

 

 

Die Zuckerkrankheit zählt heute noch zu den Volkskrankheiten, und die Zahl der Kranken nimmt drastisch zu. Sie ist nicht nur wegen ihrer erhöhten Häufigkeit sondern auch in Anbetracht der möglichen Komplikationen ernst zu nehmen.

WANN, BEI WELCHER SYNDROMEN SOLLTE MAN AN EINE ZUCKERKRANKHEIT DENKEN?

  • Durstgefühl  
  • Zunahme der Urinmenge
  • Quälendes Hungergefühl
  • Gewichtsabnahme
  • Hautjuckreiz  
  • Häufige Harnwegentzündungen

Stellen Sie bei sich etliche von den obigen Symptomen fest oder ist der Blutzuckerwert auf nüchternen Magen höher als 6,0 mmol/L bzw. ist er 1,5 Stunden nach dem Essen mehr als 8 mmol/L, sollten Sie sich unbedingt an einen fachkundigen Arzt wenden.

 
 
MÖGLICHE KOMPLIKATIONEN
 
  1. Aderverkalkung im jungen Alter, Abänderungen der grossen Adern als Begleiterscheinung der Aderverkalkung (Kranzadereinengung, Adereinengung an den unteren Gliedmassen, Verkalkung der Gehirnadern). Bei Zuckerkranken treten solche Fehlbildungen im Vergleich mit gesunden Menschen mit einer etwa vierfachem Häufigkeit auf.
  2. Komplikationen infolge von Beschädigung der Kleinadern
  3. - Beschädigung der Nieren (Nephropathie), die in schweren Fällen Nierenunzulänglichkeit verursachen kann
  4. - Beschädigung der Augenbodenadern (Retinopathie), die im fortgeschrittenen Stadium zur Blindheit führen kann
  5. Durch Zuckerkrankheit bedingte Nervenerkrankungen (Neuropathie), die sowohl das motorische wie auch das sensorische und vegetative Nervensystem beschädigen kann. 

Die grossangelegten klinischen Untersuchungen der letzten Jahre bekräftigen, dass die Einstellung des Blutzuckerspiegels, d. h. das Erreichen eines annähernd normalen Blutzuckerwertes der Herausbildung von Komplikation Halt gebieten und eventuell auch Besserung bewirken kann.

 
 

 
 

 

Preisliste der Diabetologie>>

 

 
 
WIE KÖNNEN KOMPLIKATIONEN VER-MIEDEN BZW. VERLANGSAMT WERDEN?
 
  • Durch Einstellung des Blutzuckerspiegels auf den Optimalwert
  • Regelmässige Kontrolle, Pflege
  • Erreichen eines Optimalzustandes des Stoffwechsels
 
 
TÄTIGKEIT UNSERER FACHPRAXIS
 

Untersuchung und Diagnostisierung der Patienten

Für Zuckerkranke:

  • Regelmässige diabetologische Kontrolle
  • Einstellung des optimalen Stoffwechselzustandes
  • Stoffwechselkontrolle
  • Spezielle Vorbeugungsuntersuchungen zur Erkennung eventuell entstandener Komplikationen.
  • Feststellung und Verlangsamung entstandener Komplikationen
  • ärztliche Beratung bzw. Hilfeleistung in bei Zuckerkranken vorkommenden speziellen Lebenssituationen (z. B. Reisen) zur Verbesserung ihrer Lebensqualität.
 
 

Über uns | Krankenkassen | Partner | Fotos | Videos | Untersuchungen | Unsere Arzte | Diabetologie | CT, MR | Lab | Screening Untersuchungen | Preisliste | Kontakt